Table of Contents Table of Contents
Previous Page  20 / 84 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 20 / 84 Next Page
Page Background

SPIELPLATZ MIT ELTERNBEREICH

ANSATZ:

Etwas zum Spielen, etwas

zum Naschen und ein paar

Überraschungen – ein

Familiengarten soll viel Platz

für die Kinder haben, gern

auch ein bissi was Buntes,

und auf keinen Fall zu viel

Arbeit machen. Auch gegen

einen netten Kontakt zu den

Nachbarn ist nichts einzuwen-

den, wenn er sich denn in

einem selbstbestimmten

Rahmen hält und Raum für

Privatsphäre lässt.

NICE-TO-HAVES:

Eine schön berank-

te Pergola auf der

Terrasse sorgt

für ein schattiges

Plätzchen für die

ganze Familie. Am

Anfang tut es aber

auch erst einmal ein

Sonnenschirm.

6

6

7

8

9

10

1

Statt der klassischen rechteckigen Terrasse hat Birgit

Fischer-Radulescu sich hier für eine schräg zum Haus

gestellte Variante entschieden. Die lässt den Garten zum

einen dynamischer wirken und schafft zum anderen durch

die längere Diagonale eine größere Rasenfläche, …

2

… die mehr Platz zum Fußballspielen lässt. Auf der

schrägen Sitzfläche bleibt trotzdem genug Platz für min-

destens einen Tisch, einen Griller, eine Polstertruhe und

ein kleines Kräuter-Hochbeet.

3

Die Sandkiste direkt an der Terrasse sorgt dafür, dass

der Nachwuchs im Blickfeld bleibt, und kann später durch

einen Brunnen oder Wasserspielplatz ersetzt werden.

4

Abgegrenzt wird die Terrasse zum Aktivitätsbereich hin

mit einem Kräuter- oder Staudenbeet, zum Nachbarn hin

schaffen Blütensträucher einen schönen Sichtschutz.

5

Ein Stück weiter unten darf dann durchaus geplaudert

werden: Ein locker berankter Zaun lädt hier genau wie

niedrige Blütensträucher auf der anderen Seite zu einem

Tratsch mit den Nachbarn ein.

6

Für Privatsphäre sorgen dagegen wieder eine hohe,

geschnittene Hecke beim Carport und ein Säulenbaum,

der der Terrasse vorgelagert ist.

7

Aber die Bäume und Sträucher im Familiengarten

können noch mehr: So macht ein großer, mehrstämmiger

Strauch – wie beispielsweise eine Haselnuss – nicht nur

die Ecke attraktiver, sondern liefert auch gleich Bastel­

material.

8

Ribiseln, Himbeeren oder Stachelbeeren sind ebenso

gute Nasch- wie Verstecksträucher.

9

Und der große Hausbaum dient nicht nur als Schatten­

spender, sondern für größere Kinder auch als Ruhe­

bereich, in dem zum Beispiel eine Hängematte oder ein

Hängesessel hängt.

10

Für die kleineren Kinder gibt es aber zunächst noch

ein Spielhaus, das aufgeständert zusätzlichen Stauraum

darunter schafft – und damit auch Platz für all das Spiel-

zeug, das Mama und Papa abends bei einem Glas Wein

auf der Terrasse dann doch nicht mehr sehen wollen.

1

2

3

4

5

Schräge

Terrasse

Plan: Birgit Fischer-Radulescu

20

LiEBENSRAUM

WILLS SCHÖN